Tees können helfen

 

Verdauungs-fördernd:

Kurkuma: Verdauungsfördernd, fördert Gallensaft, krebshemmend

Ingwer: verdauungsanregend, unterstützt Galle, antioxidativ (krebshemmend), entzündungshemmend (gegen Arthrose etc)

Pfefferminze: Galle fördernd, krampflösend, antibakteriell, antiviral, beruhigend (Schlafförderung)

Melisse: beruhigend, krampflösend, fördert Gallensaft

 

Entzündungs-hemmend:

Kamille: entzündungshemmend, krampflösend, antibakteriell gegen Blähungen, schlaffördernd

Pfefferminze: Galle fördernd, krampflösend, antibakteriell, antiviral, beruhigend (Schlafförderung)

Ingwer: verdauungsanregend, unterstützt Galle, antioxidativ (krebshemmend), entzündungshemmend (gegen Arthrose etc)

Kurkuma: Verdauungsfördernd, fördert Gallensaft, krebshemmend

 

Blutdruck-senkend:

Grüner Tee: Blutdruck senkend (Gaba-, Sencha-Tee), verhindert Glukose-Eiweiß Verklumpung, -Plaques (schützt Niere, reduziert Herzinfarkt, reduziert Krebs)

Hibiskus: Blutdrucksenker (tägl. 2 Tassen), Durstlöscher, Vitamin C (gegen Erkältung), regt Niere an, entwässert, senkt Blutfette (Cholesterin, weil entzündungshemmend), dämpft Blutzuckerschwankungen

Weißdorn: Blutdrucksenker, Herzstärkend (mehr Sauerstoff), Gefäßerweiternd

Brennessel: Eiweiß, Eisen, Mg, Ka, Si, Vitamin A, C, verringert Blutgerinnung, harntreibend, belastet Leber

Zimt: antibakteriell, harntreibend, durchblutungsfördernd (senkt Blutdruck), senkt Blutzucker

 

beruhigend:

Melisse: beruhigend, krampflösend, fördert Gallensaft

Kamille: entzündungshemmend, krampflösend, antibakteriell gegen Blähungen, schlaffördernd

Pfefferminze: Galle fördernd, krampflösend, antibakteriell, antiviral, beruhigend (Schlafförderung)