Youtube löschte das Video:
"Wird bei Corona die Ursache übersehen?" Prof.em.Prof.Dr.med. Karl Knecht, Naturmedizin.

Das gibt zu denken. Jetzt auf:
https://lbry.tv/@QS24-SchweizerGesundheitsfernsehen:9/Wird-bei-Corona-die-Ursache-%C3%BCbersehen:c

Der Tenor:
Sich selbst zu schützen und das eigene Immunsystem zu stärken ist besser als eine bereits ausgebrochene Krankheit bekämpfen zu müssen. Angstparolen von Politikern, Virologen und Medien schädigen jedenfalls unsere Abwehrbereitschaft erheblich.
Bei 81% symptomlos/-arm verlaufenden Infektionen spricht das für T-Zellen Immunität über virale Kreuzinformationen zu älteren Covid-Viren bei einer großen Bevölkerungsanzahl. Immunreaktionen weiter zu stärken ist demnach zweckdienlich.

Mein Comment:
Man hätte einen ganzen Sommer Zeit gehabt, Kampagnien zur Stärkung des Immunsystems zu organisieren und könnte auch jetzt noch viel dafür tun - etwa um dann eine dritte Welle hintanzuhalten! Vielleicht wären dann mehr als 81% symptomlos, symptomarm, und die Intensivstationen weniger belastet - jedenfalls könnten Immunsystem-Kampagnen nicht schaden, wären in ihrer Wirkung sicher nicht uneffektiver als so manche derzeitig verordnete Maßnahme, würden parallel auch auf die an Grippe Erkrankten wirken und vor allem Hoffnung geben anstatt Angst schüren.

Hallo liebe Politiker und Beraterstäbe! Wo bleibt Eure Fürsorge, Euer Ideenreichtum, die Naturmedizin?
Streiten dürft Ihr Euch dann über das wie der Immunstärkung:

viel Sauerstoff, Sonne, Bewegung?
wenig Zucker, Kohlehydrate, keine Fertigprodukte - viel Obst, Gemüse, Milchprodukte, Fett?
wenig Streß, wenig/kein TV, frühes Abendessen - viel Schlaf
evtl für einen Winter Nahrungsergänzungsmittel

Ob Mund-Nasenschutz, Wirtshaussperren, Ausgehverbote und LockDowns dem emtsprechen?